DSCN4359DSCN4368Umbau der Einrichtung im Jahre 2014

Die zu Anfang sehr kleine Einrichtung konnten wir zu Beginn dieses Jahres 2014 erweitern und die gesamte Struktur entscheidend verbessern. Beim Umbau haben wir Veränderungen an der gesamten Struktur der Einrichtung vorgenommen:

  • Einzug einer Betondecke über dem gesamten Gebäude.
  • Überdachung des Hinterhofes.
  • Einrichtung eines Mehrzweckraumes
  • Erneuerung des Fußbodens und Fliesenlegung im gesamten Gebäude.
  • Einrichtung eines Computerraumes mit 5 Computern und Klimaanlage.
  • Neugestaltung des Raumes für Unterricht und Nachhilfestunden

DSC_0254Bei diesem Umbau hat eine Gruppe aus Mingerode einen Entscheidenden Beitrag geleistet. Durch ihre finanzielle Unterstützung und die Fachkenntnisse konnten wir dies gesamte Einrichtung renovieren und neu gestalten.

 

In dieser Einrichtung arbeiten wir mit Mädchen und Jungen, die in den Elendsvierteln Recifes wohnen.

Bairro 1Bairro 2Ausflug mit den Kindern 2

Der Stadtteil, der sich „Ilha de Maruim“ nennt, befindet sich zwischen den beiden Städten Olinda und Recife. Der niedrige Lebensstandard der Familien, die Hütten, die zum Teil an einem Abwasserkanal gebaut sind und der hohen Zahlen an Gewalt und Drogen geben diesem Stadtteil den klassischen Charakter eines Elendsviertels.

Zerstörte Familien, die von gelegentlichen Arbeiten leben, Jugendliche, die in den Drogenhandel verwickelt sind, Prostitution und sehr schlechte Zustände der Wohngelegenheiten bilden die Realität des Lebens der Menschen, die dort leben.

An diesem Ort befindet sich das „Centro Comunitario“. Unsere kleine Einrichtung, in der wir verschiedene Aktivitäten für Kinder und Jugendliche anbieten. Das Zentrum wurde schon im Jahr 1987 gegründet und seit 2007 werden die Aktivitäten von deutschen Spenden finanziert, weil ohne diese Hilfe die Einrichtung nicht tragbar wäre.

Ziele des Projektes

  • Eine präventive Arbeit leisten, die den Kindern und Jugendlichen hilft, sie von Drogen und Kriminalität fernzuhalten.
  • Wiedereingliederung von Jugendlichen, die in Kriminalität und Drogenkonsum verwickelt waren.
  • Angebot von sportliche, rekreative, musikalische Aktivitäten für Kinder, Jugendliche und deren Familien um sie dadurch von Drogen und Kriminalität fernzuhalten.

Auftritte in den Straßen

Olinda und Recife sind Städte, die sehr von Kunst und Kultur bewegt sind. Es gibt ständig irgendwelche Veranstaltungen und besonder zu Karneval inden sich hier große Menschenmengen ein. Daher fhlt es nicht an Gelegenheiten an musikalischen Veranstaltungen teilzunehmen und unser Projekt unter den Menschen bekennt zu machen. Manchmal veranstalten wir einfach musikalische Abende auf dem Platz in unserem Stadtteil, oder wir nehmen an großen Veranstaltungen teil und besonders die Umzüge durch die Straßen sind immer ein großer Erfolg.

Trommelgruppe 2Ensaio nas praças 3Semana da Criança 2

Durchführung des Projektes

Ensaio nas praças 2Begrüssung im Fertigen Projekt Recife IIAufgrund seine Lage zwischen den beiden Städten von Recife und Olinda und hat das “Centro Comunitario” leichten Zugang zu allen Arten von Kunst und Kultur, die in den beiden Städten reichlich angeboten werden. Musik ist darum unsere „starke Seite“: Die Kinder finden in der Musik einen Weg zur Integration in die Gesellschaft und steigern ihr Selbstwertgefühl.

 

Aktivitäten, die bei uns angeboten werde:

  • Nachhilfestunden
  • Computerkurs
  • Musikproben der Schlagzeuggruppe
  • Capoeiragruppe
  • Tanzgruppe
  • Fußballschule
  • Versammlungen mit den Müttern der Kinder
  • Durchführung von Vorträgen und Aktivitäten zu bestimmten Themen

 

Fußballschule

Escola de Futebol 1Fussballschule CCCIM 2Fußballspiel gehört zu den Aktivitäten, für die sich alle Jugendlichen gerne begeistern. Durch den Sport können wir sie für uns gewinnen, Einfluss auf ihr benehmen ausüben und sie orientieren und beraten. An zwei verschiedenen Tagen in der Woche wird trainiert und viele der Teilnehmer nehmen auch an unseren kulturellen Angeboten teil und sind somit an fast allen Tagen der Woche beschäftigt.

 

Die Jugendlichen, die wir hier auf den Bildern sehen haben täglich Kontakt mit Drogen, Gewalt und leben Seite an Seite mit dem organisierten Verbrechen, dass die meisten Elendsviertel beherrscht. In unserem kleinen Zentrum, das direkt im Elendsviertel liegt, organisieren wir Versammlungen mit Kindern oder Müttern, können Nachhilfestunden anbieten und den Kindern bei den Hausaufgaben Unterstützung leisten.

Tanzgruppe

Musik und Tanzgruppe 2Festa das mães - CCCIM + Casamento de Rosália+ Aniv de Iz 135In unserem Zentrum haben wir eine Tanzgruppe, die den Kindern kulturelle Kenntnisse vermittelt und sie beschäftigt, damit sie keine Gelegenheit haben sich in Drogen, Kriminalität oder Prostitution zu verwickeln. Die Mädchen und Jungen unseres Projektes sind es gewohnt öffentlich aufzutreten. Dazu gibt es in Recife oder Olinda genug Gelegenheiten. Die Auftritte geben den Kindern das Gefühl eine gute Arbeit zu leisten, die von anderen Menschen anerkannt und bewundert wird. Für Menschen, die in Elendsvierteln leben ist das ein großer Schritt für eine bessere Zukunft, weil diese Menschen oft von der Gesellschaft diskriminiert oder gemieden werden.

 

Computerraum

Abschluss der Arbeiten Recife IIIComputerkurs CCCIM 2Der im Jahre 2014 eingerichtete Computerraum ermöglicht es uns in unserer Einrichtung Computerkurse für Jugendliche und Erwachsene anzubieten. Zu verschiedenen Uhrzeiten findet der Computerkurs dreimal in der Woche statt. Zu den Benutzern gehören Kinder, die in die Schule gehen aber auch Erwachsen, die die Gelegenheit nutzen um für das berufliche Leben bessere Chancen zu bekommen.

 

Aktionen und Events

Eventos no Salão novo 1Theatergruppe

Neben den regulären Aktivitäten bieten wir im Laufe des Jahre verschiedene Aktionen mit Tanz, Sport oder kulturellen Angeboten an, die unser Projekt im Stadtteil bekannt machen und somit auch die Integration mit der Bevölkerung fördern.

 

 

 

Nachhilfestunden

Aulas de reforço 1Aulas de reforço 2Solange es unsre Einrichtung gibt, finden dort Nachhilfestunden für Kinder statt. Wir haben festgestellt, dass fast alle Kinder, die bei uns unterrichtet werden in der Schule versetzt wurden. Wir haben daher beschlossen die Nachhilfestunden immer anzubieten,., auch wenn andere Aktivitäten manchmal geändert werden.

 

 

Capoeira

DSCN4532Capoeira 1

Capoeira ist die beliebt Tanz- und Kampfsportart Brasiliens die in unserer Einrichtung auch nicht fehlen darf.

Neben sportlicher und musikalischer Förderung hilft uns dieser Sport Werte zu vermitteln wie Disciplin, Solidarität, Fairness, und hilft uns das Zusammenleben der Kinder untereinander zu verbessern.

 

 

Auf den folgenden Bildern kann man unser Haus vor und nach der Renovierung sehen.

Das ist unser Hinterhof, den wir um Mehrzweckraum umgebaut haben.

Die gesamte Einrichtung wurde praktisch neu gestaltet. Die Räumlichkeiten entsprechen jetzt unseren Notwendigkeiten und wurden bereits schon von den Jugendämtern und Behörden begrüßt. Unser Haus entpricht jetzt den Normen und Auflagen öffentlicher Einrichtungen was uns jeztzt die Finanzierung staatlicher Projekte ermöglicht.

Quintal antigo

Sala de aula antiga

Pátio antigo

Musik und Tanzgruppe 1

Aulas de reforço 3

Computerkurs CCCIM 1

Recife 2015 - Fortschritt und Gegensätze

Luxo e contraste

Favela na Beira do Rio 14

Favela na Beira do Rio 11 zoom

Der wirtschaftliche Fortschritt hat für viele Menschen in Brasilien das Leben verbessert. Der Gegensatz zwischen Reich und Arm ist etwas geringer geworden. Die Mittelschicht ist breiter geworden und viele Menschen konnten sich ein eigenes Haus und sogar ein Auto leisten.

Man ist jedoch überrascht, wenn man in vielen, etwas versteckten Bereichen immer noch die bereits bekannten Elendsviertel antrifft.

 

 

Das wirtschaftliche Wachstum und der Wohlstand haben einem Teil der Bevölkerung neue Möglichkeiten gebracht, geht jedoch an vielen Menschen vorbei, die weiterhin in Armut leben.

DSC_0034

20150729_113621

Favela na Beira do Rio 4

Die Elendsviertel, schon immer als “Favelas” bekannt liegen meistens in schwer zugänglichen Bereichen der Stadt.

Zwischen großen Einkaufszentren eingezwängt oder am Rande der Straßen, versucht man sie zu verstecken.

Man kann jedoch nicht von Fortschritt sprechen während so viele Menschen in völliger Armut leben müssen.

Haus der offenen Tür

Unsere Einrichtung ist auch für Kinder und Jugendliche geöffnet, die nicht an geplanten Kursen oder Werkstätten teilnehmen wollen. Im Bezug auf die Realität des Elendsviertels, in dem sich unsere Einrichtung befindet hielten wir diese Aufgabe für besonders wichtig. Unser Haus kann so zum Treffpunkt für Jugendliche werden, die sonst vielleicht in Drogen und Kriminalität auf den Straßen verwickelt wären. Außerdem können wir durch die Spiele Interesse in ihnen wecken und später wollen sie vielleicht in unsere Kurse aufgenommen werden.

 Atividades do CCCIM 092Mehrzweckraum CCCIM 1DSC_0218

CCCIM Banner

 

DSC_0011
DSC_0013
DSC_0012 (2)
DSC_0048
20130224_152231
DSC_0207
Ensaio nas praças 3

Recife